Internationales Seminar für analytische Psychologie Zürich

Carl Gustav Jung

„Die grossen Lebensprobleme sind nie auf immer gelöst [&] Ihr Sinn und Zweck scheint nicht in ihrer Lösung zu liegen, sondern darin, dass wir unablässig an ihnen arbeiten.

C.G. Jung, Die Lebenswende, CW Band 8, § 771

Carl Gustav Jung
Carl Gustav Jung

Carl Gustav Jung (1875  1961) war einer der bedeutendsten Denker und Tiefenpsychologen seiner Zeit. Seine Analytische Psychologie hat Wesentliches zum besseren Verstandnis der Psychologie des Menschen und der psychischen Störungen beigetragen.

1875 in Kesswil geboren, erhielt er seine Schulbildung und seine medizinische Ausbildung in Basel. Als Psychiater am Burghölzli in Zürich kam er in Berührung mit Sigmund Freuds Schriften. Er wurde dessen Schüler und Freund, bis die Beziehung wegen unterschiedlichen Positionen auseinanderging und Jung die Analytische Psychologie entwickelte. Es entstand ein umfangreiches Werk, dessen Bedeutung weit über die Grenzen der Psychiatrie und Psychologie hinausreicht.

Im Jahr 1935 wurde er Professor an der ETH in Zürich und 1944 Ordinarius für medizinische Psychologie an der Universität Basel.

Jung heiratete 1903 Emma Rauschenbach und hatte 5 Kinder. Er wohnte und praktizierte in Küsnacht am Zürichsee, wo er am 6. Juni 1961 starb.

© Copyright 2015 ISAPZURICH

built by boethius.